feldfünf e.V. fördert den Dialog zwischen Kunst, Design und Alltag. In Kooperation mit Nachbarschaften der Südlichen Friedrichstadt, mit lokalen Akteur*innen und internationalen Kulturschaffenden ist feldfünf eine Plattform für prozessbasierte, transkulturelle Projekte und langfristige, kollaborative Ideen.

Mission Statement

feldfünf ist Freiraum. Im Erdgeschoss des Metropolenhauses bieten wir auf 400 Quadratmetern mitten in Berlin einen Ort, an dem sich der Austausch zwischen Menschen und Kulturen entwickeln und entfalten kann.

feldfünf ist Labor. Wir bieten eine Plattform für temporäre Projekte, die Design und Alltag verbinden, sich an neuen Ideen versuchen und Platz für Experimente brauchen.

feldfünf ist Bühne. Hier lässt sich das Neue blicken. Bei uns trifft der Kiez auf weite Welt, Bewohner*innen auf Besucher*innen, Altes auf Neues. Wir wollen das neue Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt beleben – mit Kunst und Kultur, die dort gedeihen, wo etwas wachsen kann.

Kommende Veranstaltungen

Die Veranstaltungen der Woche

Ausstellung Noise Vivarium

AUSSTELLUNG: Noise Vivarium

16.10.20 31.10.20 | ganztägig | | Ausstellung

***English version below***

AUSSTELLUNG: Noise Vivarium

16.–31.10.20, Öffnungszeiten: Di.–Sa., 15–19:00 Uhr

Die Ausstellung Noise Vivarium präsentiert multimediale, sound-basierte Installationen von Silvia Tovar, Julio Lugon und Georgi Tomov Georgiev. Sie sind Ergebnisse der gleichnamigen Workshop-Reihe von Jeferson de Andrade, Leila Hassan und Frederika Tsai. Mit den teilnehmenden Künstler*innen – Sana Alkurdi, Tamera Bak, Georgi Tomov Georgiev, Julio Lugon, Silvia Tovar, Serena Umer – diskutierten sie politische Fragen wie zum Beispiel, wer wann die Stimme erheben kann, wer und welche Erzählung oder Gegenerzählung dann Gehör findet. Ausgehend davon experimentierten die Teilnehmer*innen mit Klängen, Geräuschen, Geräten und der eigenen Stimme als diskursivem Medium. Über die letzten Monate entstand so in feldfünf ein temporäres Labor, in dem Analogien zwischen Diskurs, Musik und Sound gezogen werden konnten.

LIVE-PERFORMANCE zur Eröffnung am 16.10.20, 18:00 Uhr

Sea Noise von Jeferson de Andrade und Mahmoud Ismail

LIVE-PERFORMANCE am 27.10.20, 18:00 Uhr 

Ecoa-se von Tamera Bak

Aufgrund von den Bestimmungen zur Vermeidung der Ausbreitung von Covid-19 ist die Teilnehmer*innenzahl begrenzt.
– Veranstaltung ausgebucht –

Aufgrund von COVID-19 ist diese Veranstaltung abgesagt.

 

***English version***

EXHIBITION: Noise Vivarium

Oct 16th–31st 2020, Opening hours: Tue–Sat, 3pm–7pm

The exhibition Noise Vivarium presents multimedia, sound-based installations by Silvia Tovar, Julio Lugon and Georgi Tomov Georgiev. They are results of the workshop series of the same name by Jeferson de Andrade, Leila Hassan and Frederika Tsai. With the participating artists* - Sana Alkurdi, Tamera Bak, Georgi Tomov Georgiev, Julio Lugon, Silvia Tovar, Serena Umer - they discussed political questions such as who can raise their voice when, who and which narrative or counter-narrative can then be heard. Based on this, the participants* experimented with sounds, noises, devices and their own voice as a discursive medium. Over the last months, a temporary laboratory was created in field five in which analogies between discourse, music and sound could be drawn.

LIVE-PERFORMANCE at the opening on 16.10.20, 18:00

Sea Noise by Jeferson de Andrade and Mahmoud Ismail

LIVE-PERFORMANCE on 27.10.20, 18:00

Ecoa-se by Tamera Bak

Due to regulations to prevent the spread of Covid-19, the number of participants is limited.
- Event fully booked -

Due to COVID-19 this event is cancelled.

 

    ***English version below*** AUSSTELLUNG: Noise Vivarium 16.–31.10.20, Öffnungszeiten: Di.–Sa., 15–19:00 Uhr Die Ausstellung Noise Vivarium präsentiert multimediale, sound-basierte Installationen von Silvia Tovar, Julio Lugon und Georgi Tomov Georgiev. …

    mehr

    Open Call for participation - Zen Cleaning

    23.10.20 8.11.20 | ganztägig | | Veranstaltung

    ***English version below***

    Open Call for participation - Zen Cleaning
    Eine Anleitung zum achtsamen Putzen mit studio b severin

    Mit der Arbeit im Home Office und dem bevorstehenden Berliner Winter, verbringen wir alle mehr Zeit drinnen.
    Während wir herausgefordert sind, uns der neuen Normalität anzupassen, können wir die Gelegenheit nutzen, uns neue Gewohnheiten anzueignen.

    Lerne, Dich wieder mit Deinem persönlichen Raum zu verbinden. Erleben das wechselseitige Beziehungsgefüge zwischen Dir und Deiner Umgebung. Überwinde Vorurteile gegenüber Putzen und entwickele eine verkörperte Achtsamkeitspraxis, durch die Du vielleicht sogar Zeit sparst.

    Auf der Grundlage unserer Forschungsarbeiten über das Putzen in Japan und inspiriert von der Routine der Zen-Mönche, haben wir eine Reinigungspraxis entwickelt. Innerhalb von drei Wochen möchten wir Dich an diese Praxis heranführen, von der nicht nur Deine Umgebung, sondern auch Dein Geist profitieren wird.

    __________
    Wenn Du daran interessiert bist, die Technik des "Zen-Cleanings" zu erlernen, sende bitte eine E-Mail an: hello@studiobseverin.com

    Beschreibe in ein wenigen Worten, warum Du teilnehmen möchtest.
    Aus allen Bewerber*innen werden 2-3 Teilnehmer*innen ausgewählt, die ein kostenloses Training erhalten.

    Teilnahmevoraussetzung: Die Bereitschaft täglich 20 Minuten zu investieren

     

    ***English version***

    Open Call for participation - Zen Cleaning
    Learn cleaning the mindful way with studio b severin

    With home-office and the upcoming Berlin winter, we are all spending more time inside.
    While being challenged to adapt to the new normal, we can make use of the occasion to build up new habits.

    Learn to reconnect to your personal space. Experience the network of interrelationships between yourself and the surrounding. Overcome prejudices about cleaning and develop an embodied mindfulness practice through which you may even save time.

    Based on our research on cleaning in Japan, and inspired by the routine of zen monks, we developed a cleaning practice. During three weeks, we will guide you towards this practice from which not only your surrounding but also your mind will benefit.

    ________
    If you are interested in learning the technique of “Zen Cleaning” please sent an email to: hello@studiobseverin.com

    Describe in a few words why you would like to participate.
    From all applicants, 2-3 participants will be selected, who will receive free training.

    Prerequisite for participation: willingness to invest 20 Minutes daily

     

     

      ***English version below*** Open Call for participation – Zen Cleaning Eine Anleitung zum achtsamen Putzen mit studio b severin Mit der Arbeit im Home Office und dem bevorstehenden Berliner Winter, verbringen wir alle mehr Zeit drinnen. Während wir her …

      mehr

      Raum für gute Ideen

      Im stehen insgesamt mehr als 400 m² für Initiativen, Gruppen, Künstler*innen und Kooperationspartner*innen zur Verfügung, die Räume für Projekte aus den Bereichen Kunst, Design, Alltag, Bildung und Kultur suchen.
      Wir freuen uns über Konzepte und Projektideen, die den interkulturellen Austausch mitgestalten möchten.

      • 90 – 180 m² je Raum
      • technische Ausstattung und Einrichtung bei Bedarf
      • Räume sind kombinierbar nutzbar
      • Vermietung auf Anfrage

      Team

      Kuratorische Leitung:

      Neila Kemmer, kemmer@feldfuenf.berlin
      Marenka Krasomil (in Elternzeit)

      Kuratorische Assistenz:
      Flora Tesch, assistenz@feldfuenf.berlin
      Savannah Thümler für das Projekt Flaneurin oder Spaßverderberin? thuemler@feldfuenf.berlin

      Presse und Kommunikation, presse@feldfuenf.berlin

      Allgemeine Anfragen: info@feldfuenf.berlin

      v.l.n.r: Marenka Krasomil, Katharina Marszewski, Valentina Schöllhorn

      Credits: Mohanad Alsneeh

      Kontakt

      Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7–8
      10969 Berlin

      U1, U6 Hallesches Tor
      U6 Kochstraße
      Bus 248 Jüdisches Museum
      Bus M41 Zossener Brücke
      Bus M29 Lindenstraße/Ecke Oranienstraße