feldfünf e.V. fördert den Dialog zwischen Kunst, Design und Alltag. In Kooperation mit Nachbarschaften der Südlichen Friedrichstadt, mit lokalen Akteur*innen und internationalen Kulturschaffenden ist feldfünf eine Plattform für prozessbasierte, transkulturelle Projekte und langfristige, kollaborative Ideen.

Mission Statement

feldfünf ist Freiraum. Im Erdgeschoss des Metropolenhauses bieten wir auf 400 Quadratmetern mitten in Berlin einen Ort, an dem sich der Austausch zwischen Menschen und Kulturen entwickeln und entfalten kann.

feldfünf ist Labor. Wir bieten eine Plattform für temporäre Projekte, die Design und Alltag verbinden, sich an neuen Ideen versuchen und Platz für Experimente brauchen.

feldfünf ist Bühne. Hier lässt sich das Neue blicken. Bei uns trifft der Kiez auf weite Welt, Bewohner*innen auf Besucher*innen, Altes auf Neues. Wir wollen das neue Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt beleben – mit Kunst und Kultur, die dort gedeihen, wo etwas wachsen kann.

Kommende Veranstaltungen

Die Veranstaltungen der Woche

feldfünf Resident:
Anna Banout

Wir freuen uns sehr, Anna Banout als neue Residency Gestalterin zu begrüßen.

mehr

Benefizkonzert: Young Utopians

28.2.20 | 19:00 21:00 | | Konzert

 

***English version below***

Benefizkonzert: Young Utopians
28.02.2020, 19:00–21:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

Der Verein der Young Utopians setzt sich für Jugendempowerment, Klimaschutz, Demokatie und Gleichberechtigung ein. Am heutigen Abend präsentieren lokale Künstler*innen gesellschaftskritische Texte in deutscher und englischer Sprache. Dabei wird die gute Laune nicht zu kurz kommen! Weitere Informationen zum Verein unter www.young-utopians.com.

Die Veranstalter*innen bitten um eine kurze Zusage über Doodle unter folgendem Link: https://doodle.com/poll/eup4u65vhng4dqwi

 

***English version***

Benefit concert: Young Utopians
28.02.2020, 7:00–9:00 pm
Doors open at 6:30pm

The Young Utopians Association is committed to youth empowerment, climate protection, democracy and equal rights. Thins night local artists will present critical texts in German and English. The good mood guaranteed! Further information about the association here www.young-utopians.com.

The organizers of the event kindly ask to sent a short accept via doodle: https://doodle.com/poll/eup4u65vhng4dqwi

    Come together! zum Benefizkonzert der jungen Musiker*innen

    mehr

    Ausstellung: Land der Kunst und Kultur – Ein Fenster in den Iran

    29.2.20 1.3.20 | 11:00 19:00 | Ausstellung und Begleitprogrogram des Hafis-Instituts | Ausstellung

    *** English version below***

    Ausstellung
    Land der Kunst und Kultur – Ein Fenster in den Iran
    29.02.+01.03.2020, 11:00–19:00 Uhr

    Das Hafis-Institut und das Fremdenverkehrsamt Iran laden zur Ausstellung und zum Kulturprogramm ein. In der Ausstellung werden historische Bilder aus der jahrtausendealten persischen Kultur und zeitgenössische persischer Malerei, Kalligraphie und Kunsthandwerk zu sehen sein. Das Rahmenprogramm beinhaltet Vorträge, Filmvorführungen und Workshops. An beiden Abenden gibt es die Gelegenheit, die facettenreiche persische Küche sowie die traditionelle persische Musik kennenzulernen.

    29.02.2020
    15:00–16:30 Uhr Workshop: Schnupperkurs Persisch
    17:00–19:00 Uhr Vortrag: „Land jahrtausendealter Kultur: UNESCO-Weltkulturerbe im Iran“

    Im Anschluss Filmvorführung, Musik & Buffet

    01.03.2020
    15:00–16:30 Uhr Workshop: Persische Kalligraphie
    17:00–19:00 Uhr Vortrag: „Ein Streifzug durch die persische Kunst“

    Im Anschluss Filmvorführung, Musik & Buffet

    Die Teilnahme an den Workshops ist mit vorheriger Anmeldung unter info@hafis-institut.de kostenlos. Die Teilnehmer*innenzahl an den beiden Vorträgen von 17:00–19:00 Uhr ist begrenzt. Hier ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von jeweils 10,00 € zu entrichten. Interessenten werden gebeten, sich unter info@hafis-institut.de  anzumelden.

     

    *** English version***

    Exhibition
    Land der Kunst und Kultur – Ein Fenster in den Iran
    29.02.+01.03.2020, 11:00am–7:00pm

    The Hafis Institute and the Iran Tourist Office corridinvite for the exhibition and cultural program. The exhibition will show paintings from Persian culture and contemporary Persian painting, calligraphy and handcraft. The  program includes lectures, film screenings and workshops. On both evenings there is the opportunity to get to know the diverse Persian cuisine and traditional Persian music.

    29.02.2020
    3:00–4:30pm workshop: trial course Persian
    5:00–7:00pm lecture: „Land jahrtausendealter Kultur: UNESCO-Weltkulturerbe im Iran“

    Afterwards film screening, music and buffet

    01.03.2020
    3:00–4:30pm workshop: Persian Calligraphy
    5:00–7:00pm lecture: „Ein Streifzug durch die persische Kunst“,

    Afterwards film screening, music and buffet

    Participation for the workshops is free of charge if you register in advance at info@hafis-institut.de. The number of participants for the two lectures from 5:00–7:00 pm is limited. Here we kindly ask for a fee of 10.00 € each. We kindly ask to register via info@hafis-institut.de.

     

      Ausstellung und Begleitprogramm des Hafis-Instituts

      mehr

      Raum für gute Ideen

      Im stehen insgesamt mehr als 400 m² für Initiativen, Gruppen, Künstler*innen und Kooperationspartner*innen zur Verfügung, die Räume für Projekte aus den Bereichen Kunst, Design, Alltag, Bildung und Kultur suchen.
      Wir freuen uns über Konzepte und Projektideen, die den interkulturellen Austausch mitgestalten möchten.

      • 90 – 180 m² je Raum
      • technische Ausstattung und Einrichtung bei Bedarf
      • Räume sind kombinierbar nutzbar
      • Vermietung auf Anfrage

      Team

      Kuratorische Leitung:
      Marenka Krasomil, krasomil@feldfuenf.berlin

      Projektmanagement und Kommunikation:
      Katharina Marszewski, presse@feldfuenf.berlin

      Kuratorische Assistenz:
      Jost Wessel, assistenz@feldfuenf.berlin

      Veranstaltungsassistenz:
      Valentina Schöllhorn, Talia Manor

      Allgemeine Anfragen: info@feldfuenf.berlin

      v.l.n.r: Marenka Krasomil, Katharina Marszewski, Valentina Schöllhorn

      Credits: Mohanad Alsneeh

      Kontakt

      Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7–8
      10969 Berlin

      U1, U6 Hallesches Tor
      U6 Kochstraße
      Bus 248 Jüdisches Museum
      Bus M41 Zossener Brücke
      Bus M29 Lindenstraße/Ecke Oranienstraße