WORKSHOP: Circle #2 A Resting Infrastructure

30.10.20 | 15:00 18:00 | | Workshop
Foto: In Formats of Care, Floating University & UdK Berlin, kuratiert von / curated by Rosario Talevi & Gilly Karjevsky, 2019

***English version below***

Inklusiver Workshop im Rahmen von Who Cares? Feminist Art Festival | iCollective e.V.

von Valentina Karga in Kooperation mit MINA e.V. 

Datum: Fr, 30.10.2020, 15:00–18:00 Uhr
Workshopsprache: leichte Sprache/ deutsch

Freier Eintritt / Verbindliche Anmeldung erbeten an info@icollective-berlin.com oder hier.

Als Auftakt zum Festival Who Cares? des Kuratorinnenkollektivs iCollective beschäftigt sich der inklusive Workshop mit der Herstellung und Bearbeitung von Textilien. Valentina Karga lädt die Teilnehmer*innen dazu ein, sich bei ihrer textilen Produktion einer weichen, zirkulären Infrastruktur anzuschließen. Das dabei entstehende Kleidungsstück wird mit natürlichen Färbemitteln koloriert und kann mit Erdpigmenten bemalt oder gebatikt werden. Dabei wird einerseits Wissen über die Alchemie natürlicher Farben weitervermittelt. Andererseits entstehen gemeinschaftlich ermutigende Gedanken, um unserer wachstumsorientierten Kultur die vernachlässigten, wenn nicht kommerzialisierten Themen Ruhe und Achtsamkeit entgegenzusetzen. Wachstum ohne Regeneration ist nicht nachhaltig; ausschließliche Ruhe wäre Trägheit. Ruhe zu ermöglichen, bedeutet allerdings, Achtsamkeit zu pflegen und ist für das Selbst, eine Gemeinschaft oder den Planeten, eine unentbehrliche aktive Maßnahme.

In Kooperation mit Mina e.V. wurde der Workshop von Valentina Karga für das Festival Who Cares? inklusiv weiterentwickelt.

 

***English version***

Circle #2 A resting infrastructure
Inclusive Workshop in the framwork of Who Cares? Feminist Art Festival | iCollective e.V.

by Valentina Karga in cooperation mit MINA e.V. 

Date: Fri, 30.10.2020, 3pm–6pm
Workshop language: easy language/ German

Free entry / Binding registration requested to info@icollective-berlin.com or here.

As a start of the festival Who Cares? by the curatorial collective iCollective, the inclusive workshop deals with the production and processing of textiles. Valentina Karga invites participants to join her in producing a soft circular infrastructure with textiles. This piece of cloth will be coloured with natural dyes and participants will be able to draw on them with earthen pigments. By doing so, they will learn about the alchemy of natural colour as well as create together empowering thoughts to counterbalance the culture of growth with one of rest and care.

In our growth-driven culture, rest is a theme that is either neglected or commodified. However, growth needs rest; there cannot be one without another. Growth alone is unsustainable and rest alone is inertia. Facilitating rest is care and an important active measure, for oneself, for a community or the planet.

In cooperation with Mina e.V. the workshop was refined by Valentina Karga.

 

COVID-19
Um die Gesundheit unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen, bittet das Who Cares? Feminist Art Festival alle seine Besucher*innen darum Gesichtsmasken zu tragen und den empfohlenen Abstand von 1,5 m einzuhalten. Für diesen Workshop können wir Covid19 bedingt nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmer*innen empfangen. Anmeldung im Vorfeld unter: www.whocares-berlin.org (Programm).
Zu unserem erweiterten Hygienekonzept gehört, dass wir die Räume in Intervallen durchlüften. Türklinken und Sanitärräume werden täglich gereinigt und desinfiziert. Wir bitten alle Besucher*innen sich die Hände beim Eintritt in die Festivalräume zu desinfizieren. Wir sagen DANKE!
Darüber hinaus sammeln wir die Besucher*innendaten gemäß den lokalen Covid19-Bestimmungen. Die Daten werden vertraulich und sicher erfasst und gespeichert und nach 3 Wochen gelöscht.
Unser umfangreiches Hygienekonzept ist während des Festivals im Fenster nach draussen hin einsehbar und wird fortlaufend an die gesetzlichen Vorgaben angepasst.
***English version***
In order to protect the health of our visitors and employees, Who Cares? Feminist Art Festival  kindlyasks all its visitors to wear face masks and to keep the recommended distance in the festival spaces. Through the pandemic situation we can only welcome a limited number of participants for the workshop. Please register: www.whocares-berlin.org (program)
Our expanded hygiene concept includes ventilating of the rooms in intervalls.  Door handles and sanitary rooms are cleaned and disinfected daily. We ask all visitors to disinfect their hands when entering the festival rooms. We say THANK YOU!
In addition, we collect visitor data in accordance with local Covid19 regulations. The data is registered and saved confidentially and securely and will be deleted after 3 weeks.
Our extensive hygiene concept can be seen outside in the window during the festival and is continuously adapted to the legal requirements.

zurück