Die Gemälde von Marie Letkowski versperren sich einer Klassifizierung, sie sind Einzelkunstwerke, Teile eines Prozesses, raumbildende Mittel und Ausdruck einer persönlichen Gedankenwelt als Spiegel äußerer Einflüsse in einem. Erfahrt mehr über die Hintergründe und die Arbeitsweise hinter der Ausstellung „Aus: Zimmer Nr. 3 (There Is Nothing But Time Time)“, die in diesem Herbst bei feldfünf zu sehen war, in unserem Interview.

**********

The paintings by Marie Letkowski refuse to be classified; they are individual works of art, parts of a process, space-creating means and the expression of a personal world of thought as a mirror of external influences all in one. Find out more about the underlying themes and the approach behind the exhibition "Aus: Zimmer Nr. 3 (There Is Nothing But Time Time)", which was on show at feldfünf this autumn, in our interview.
Prev 1 of 2 Next
Prev 1 of 2 Next