Vortrag: Nischendenken – mit einer Sachverständigen für vorbeugenden Brandschutz WIA

18.6.21 | ganztägig | | Veranstaltung

***English version below***

 

Vortrag: Nischendenken – mit einer Sachverständigen für vorbeugenden Brandschutz WIA
Am 24.06.21 von 18 Uhr bis 18:45 Uhr in feldfünf und online

Die Nische – eine Sackgasse oder Chance auf mehr?
Wer das in Bezug auf das Festival WIA wissen möchte, sollte sich den Vortrag von Stephanie Tarelkin anhören. Die Nische oder auch das „um-die-Ecke-denken“ entspricht ihrem Arbeitsalltag: sie ist Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz.

Dass Brandschutz nicht langweilig sein muss, sondern Chancen in sich birgt, zeigt sich schon in dem eher ungewöhnlichen Werdegang der Architektin. Stephanie Tarelkin kam erstmals bei der Fußballweltmeisterschaft in Berlin mit dem Brandschutz in Berührung. Beratend steht sie heute Architektinnen und Architekten zur Seite, die ihre Hilfe vor und während der Entwurfs- und Planungsphase sowie während der Bauausführung in Anspruch nehmen.
In ihrem Vortrag stellt sie anhand eines Projektes die Herausforderungen im Arbeitsalltag dar und zeigt auf, dass eine schlaue Brandschutzstrategie schon in der Entwurfsphase beginnt. Darüber hinaus weist sie anhand von Beispielen auf, dass guter Brandschutz nicht unbedingt in der Architektur sichtbar sein muss. Abschließend berichtet sie, wie sinnvoll es ist, eine Sachverständige für bau- und objektüberwachenden Brandschutz auf der Baustelle beratend an der Seite zu haben, damit die weiterführenden Bauprozesse reibungsarm ablaufen.

Neugierig geworden?
Weitere Themen zum Brandschutz finden Sie auf Ihrem Blog.
Hier finden Sie Antworten zu brandschutztechnischen Themen aus dem Arbeitsalltag
Schauen Sie doch einmal vorbei…

mit: Stephanie Tarelkin

Im Anschluss findet die Veranstaltung „Lichtplanung in der Architektur heute“ im feldfünf I Metropolenhaus statt.

Aufgrund der Pandemie können leider nur begrenzt Personen Vor-Ort sein.
Bitte melden Sie sich via Eventbrite an: > EVENTBRITE

Oder sind Sie online dabei. Es bedarf keiner Anmeldung!
Bitte folgen Sie über Ihren Browser diesem Link: > WIA Berlin YOUTUBE channel

 

© Stephanie Tarelkin
***English version***

 

Lecture: Niche thinking - with an expert in preventive fire protection WIA
On 06/24/21 from 6 pm to 6:45 pm in fieldfive and online

The niche - a dead end or opportunity for more?
If you want to know in relation to the WIA festival, listen to Stephanie Tarelkin's presentation. The niche or "thinking around corners" corresponds to her everyday work: she is an expert for preventive fire protection.

The fact that fire protection doesn't have to be boring, but rather holds opportunities, is already evident in the architect's rather unusual career. Stephanie Tarelkin first came into contact with fire protection during the soccer World Cup in Berlin. Today, she provides consulting services to architects who seek her help before and during the design and planning phase as well as during construction.
In her presentation, she uses a project to illustrate the challenges faced in everyday work and shows that a smart fire protection strategy begins in the design phase. In addition, she uses examples to show that good fire protection does not necessarily have to be visible in the architecture. Finally, she reports on how useful it is to have an expert for building and object-monitoring fire protection at the construction site to provide advice, so that the subsequent construction processes run smoothly.

Curious now?
You can find more topics on fire protection on your blog.
Here you will find answers to fire protection topics from everyday work.
Take a look...

With: Stephanie Tarelkin

This will be followed by the event "Lighting Design in Architecture Today" at feldfünf I Metropolenhaus.

Unfortunately, due to the pandemic, only a limited number of people can be on-site.
Please register via Eventbrite: > EVENTBRITE

Or join us online. There is no need to register!
Please follow this link via your browser: > WIA Berlin YOUTUBE channel

 

© Stephanie Tarelkin