Talk: Richard Sennett im Gespräch mit Philipp Weber und Babette Wiezorek

19.5.21 | ganztägig | | Veranstaltung

***English version below***

„Bei jedem guten Handwerker stehen praktisches Handeln und Denken in einem ständigen Dialog. Durch diesen Dialog entwickeln sich dauerhafte Gewohnheiten, und diese Gewohnheiten führen zu einem ständigen Wechsel zwischen dem Lösen und dem Finden von Problemen.“
Richard Sennett, In: Handwerk, Berlin 2008

Welches Wissen steckt in dem stillschweigenden Dialog zwischen Handwerker*in und Material? Lässt sich dieses Wissen digital abbilden, oder ist das Verhältnis zwischen Mensch und Material mehr als die Summe seiner einzelnen Daten? Die Künstler*innen und Designer*innen des Forschungsprojekts Tacit Dialogues beschäftigt ebendiese Transformation handwerklicher Fertigkeiten. Sie experimentieren mit Möglichkeiten, das implizite Wissen aus analogen Herstellungsprozessen in den digitalen Datenraum zu übertragen, um neue, greifbare Erfahrungen zu schaffen.

Der Soziologe und Beststeller-Autor Richard Sennett spricht sich im ersten Band seiner Reihe homo faber für den Wert des Handwerks aus und fordert ein Umdenken moderner Produktionsprozesse. In einem Online-Talk diskutieren Philipp Weber und Babette Wiezorek, von Tacit Dialogues, mit ihm Möglichkeiten, das traditionelle Handwerk mithilfe digitaler Prozesse neu zu denken.

Online-Talk
19.05.21, 18:00 Uhr
Streaming-Link: Hier

***English version***

“Every good craftsman conducts a dialogue between concrete practices and thinking. This dialogue evolves into sustaining habits, and these habits establish a rhythm between problem solving and problem finding.”

What knowledge is contained in the tacit dialogue between craftsman and material? Can this knowledge be reproduced digitally, or is the relationship between human and material more than the addition of its individual data? The artists and designers of the Tacit Dialogues research project are engaged in this very transformation of craft skills. They are experimenting with ways to translate the tacit knowledge of analog manufacturing processes into the digital data space in order to create new, tangible experiences.

In the first volume of his homo faber series, sociologist and bestselling author Richard Sennett argues for the value of craft and calls for a rethinking of modern production processes. In an online talk, Philipp Weber and Babette Wiezorek, of Tacit Dialogues, discusses with him ways to rethink traditional craft with the help of digital processes.

Online Talk
19.05.21, 6:00 p.m.
streaming link: here