Open Call: Noise Vivarium

17.2.20 17.5.20 | ganztägig | | Workshop

***English version below***

Open Call
Noise Vivarium

Der Open Call richtet sich an Teilnehmer*innen, die Interesse an Sound-Experimenten haben und bereit sind, über einen längeren Zeitraum an einer Workshop-Serie teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Das gesamte Projekt ist ein kreativer und methodologischer Prozess, angeleitet von dem Künstler Jeferson d’Andrade. Der Idee eines „Vivarium“ (Lebensraum) folgend, soll sich die Gruppe gemeinsam entwickeln und zu verschiedenen Aspekten von Stille und Geräusch experimentieren, sowie über den Gebrauch des Mundes als politisches Werkzeug reflektieren. Innerhalb der Workshop-Serie soll ein Audioarchiv produziert werden, jedoch auch performative Praktiken und Sound-Mapping zur Anwendung kommen. In einer ersten Phase werden drei Workshops abgehalten, die von Jeferson d’Andrade, Frederika Tsai und Mahmoud Ismaeli geleitet werden und jeweils aus vier Einheiten bestehen. Nach einer kurzen Sommerpause wird das Projekt in einer zweiten Phase fortgeführt. Für das Projekt ist eine regelmäßige Teilnahme an den Workshops notwendig. Am Ende des Projekts soll das Audiomaterial bearbeitet und eine kollektive Soundinstallation entwickelt und ausgestellt werden. Des Weiteren wird es eine kleine Publikation zum Projekt, sowie eine Kassette mit dem musikalischen Material geben. Das Programm wird auf Englisch und Deutsch stattfinden. Die erste Phase des Programms findet an folgenden Terminen statt:

***Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch COVID-19 können die Workshop-Sessions nicht wie geplant stattfinden. Sobald die Situation es zulässt, werden neue Termine bekannt gegeben.***

Anmeldung:

Um sich anzumelden, senden Sie bitte eine Email mit Ihrem Namen an: opencall@feldfuenf.berlin

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben, senden Sie eine Email an: noisevivarium@protonmail.com

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos und die Materialien werden gestellt. Die Räume von feldfünf sind barrierefrei zugänglich.

Das Programm richtet sich ohne Genderrestriktionen an alle Menschen. Besonders Schwarze Menschen und People of Colour werden dazu ermutigt, an den Workshops teilzunehmen.

 

***English version***

Open Call
Noise Vivarium

This open call invites participants to join a collective long-term process focussed on sound experiments. The project is a creative and methodological process, guided by the artist Jeferson d’Andrade. Following the idea of “Vivarium” (habitat), the group will develop and experiment together on different aspects of silence and noise as well as reflect on ways of using the mouth as a political tool. Within the workshop series, an audio archive will be produced and performative practices, as well as sound mapping will be applied. In the first phase, three workshops will be held by Jeferson d’Andrade, Frederika Tsai and Mahmoud Ismaeli, each consisting of four units. After a short summer break, the project will be continued in a second phase. The project requires regular participation. At the end of the project, the audio material will be edited and a collective sound installation will be developed and exhibited. There will also be a small publication about the project and a cassette with the musical material. The program will be held in English and German. The first phase of the program will take place on the following dates:

***Because of the current restrictions caused by COVID-19, the workshop sessions cannot take place on the previously set dates. As soon as the situation allows, new dates will be announced.***

Registration:

To registrate, just send an Email with your name to: opencall@feldfuenf.berlin

If you have any questions about the project, send an Email to: noisevivarium@protonmail.com

Participation is free of charge and the workshop materials are provided. The space of feldfünf grants barrier-free access.

The program is aimed at all people without gender restrictions. Especially Black people and People of Colour are encouraged to participate in the workshops.