Dialog: Shifting Bounderies – Zwischen Virtuellem und Gebautem WIA

8.6.21 | 18:00 20:00 | | Veranstaltung

***English version below***

Dialog: Shifting Bounderies – Zwischen Virtuellem und Gebautem WIA
Am 08.06.2021 in feldfünf und online

Wo liegen im Kontext gesellschaftlicher (Kultur-)Räume die wesentlichen Herausforderungen einer sich immer stärker diversifizierenden Gesellschaft, einer Gestaltung und klaren Zuordnung von Räumen und Architektur sowie deren gleichzeitigen Mechanismen der Ausgrenzung unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen oder einer rasanten Entwicklung digitaler Innovation?

Barbara Holzer lädt drei Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Medien, Kunst und Kulturpolitik ein, die sich mit (Kultur-)Räumen beschäftigen und mit ihrem unterschiedlichen Erfahrungsschatz in einer angeregten Debatte neue Zusammenhänge zu Architektur und (Frei-)Raum zu eruieren. Im Zentrum steht die Erörterung, wie sich traditionelle oder etablierte Grenzen zwischen den virtuellen/imaginierten, den sozialen, kulturellen und politischen oder auch den nicht definierten (Un-)Orten und medialen Konstruktionen verschieben, wo Verantwortlichkeiten neu definiert werden müssen und welche Einflussmöglichkeiten es gibt, die Grenzbereiche – auch im Hinblick auf Klimawandel und Grenzerfahrungen wie die aktuelle Pandemie – zu formen oder zu wandeln.

Diese Veranstaltung ist Teil einer Dialogreihe, die über den Festivalzeitraum jeden Dienstag statt findet. Dieser Abend wird organisiert von den Architektinnen Barbara Holzer und Elke Duda.

Gesprächsteilnehmerinnen: Astrid Bornheim (Astrid Bornheim Architektur BDA, DWB), Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK Berlin), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen / PBSA), Prof. Gabi Schillig (Studio for Dialogical Spaces / UdK Berlin)

Veranstalterin: WIA | n-ails e.V., Elke Duda
Aufgrund der Pandemie können leider nur begrenzt Personen Vor-Ort sein.

Bitte melden Sie sich via Eventbrite an:> EVENTBRITE

Oder sind Sie online dabei. Es bedarf keiner Anmeldung!

Bitte folgen Sie über Ihren Browser diesem Link: > WIA Berlin YOUTUBE channel

Mit ihrer Teilnahme stimmen Sie der Aufzeichnung der Veranstaltung zu. Diese bleibt nachfolgend als Video auf dem WiA YouTube Kanal verfügbar.

***English version***

Dialog: Shifting Bounderies – Between the virtual and the built WIA
On 8 June, 2021 in feldfünf and online

In the context of social (cultural) spaces, where are the main challenges of an increasingly diversifying society, a design and clear allocation of spaces and architecture as well as their simultaneous mechanisms of exclusion of different social groups or a rapid development of digital innovation?

Barbara Holzer invites three personalities from the fields of science, media, art and cultural politics who deal with (cultural) spaces and use their different wealth of experience to explore new connections to architecture and (open) space in a lively debate. The focus will be on discussing how traditional or established boundaries between the virtual/imagined, the social, cultural and political or even the undefined (im)places and media constructions are shifting, where responsibilities need to be redefined and what possibilities of influence there are to shape or transform the border areas - also with regard to climate change and borderline experiences such as the current pandemic.

This event is part of a dialogue series that will take place every Tuesday over the festival period. This evening is organized by architects Barbara Holzer and Elke Duda.

Participants: Astrid Bornheim (Astrid Bornheim Architektur BDA, DWB), Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK Berlin), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen / PBSA), Prof. Gabi Schillig (Studio for Dialogical Spaces / UdK Berlin)

Organizer: WIA | n-ails e.V., Elke Duda
Due to the pandemic only a limited number of people can be on-site.

Please register via Eventbrite:> EVENTBRITE

Or join us online. There is no need to register!

Please follow this link via your browser: > WIA Berlin YOUTUBE channel

With your participation you agree to the recording of the event. This will remain available as a video on the WiA YouTube channel.