Ausstellung: Wasser & Wein

10.7.21 17.7.21 | 10:00 18:00 | | Veranstaltung

***English translation below***

Ausstellung
: Wasser & Wein
Eröffnung: 10.07.21, 17 Uhr
Laufzeit: 10.07.21 bis 17.07.21
Öffnungszeiten: Mo–Mi 10–18 Uhr, So 12–18 Uhr

Zehn Produkt-Design-Studierende der weißensee kunsthochschule berlin stellen ihre experimentellen Glas-Entwürfe in unseren Projekträumen aus. 

Im Entwurfsprojekt Wasser & Wein haben sich die Studierenden intensiv mit den Faktoren auseinandergesetzt, die die Form von Trinkgläsern definieren: Produktionstechniken, ästhetische Maßstäbe, kulturell geprägte Vorstellungen und die Geschmacksphysiologie des Trinkens. Sie erkundeten darüber hinaus das Potential des keramischen 3D-Drucks im Zusammenhang mit Trinkkultur und als formgebendes Element für Glas.

Die Ergebnisse des Projekts reichen von Glasgefäßen, die den Wert von Wasser thematisieren, sich mit seinen ästhetischen Qualitäten auseinandersetzen und sein Fließen inszenieren über solche, die die sensorischen Aspekte des Weintrinkens untersuchen bis hin zu Prozessexperimenten mit Keramik-3D-Druck und Glas und Objekten, die spielerisch „durstige Produkte“ inszenieren, also den Wasserfußabdruck unserer industriellen und landwirtschaftlichen Produktion. Gezeigt werden neben den Glasobjekten auch Materialien aus den Entwurfs- und Herstellungsprozessen.

Projektteilnehmer*innen: Fedor Bock, Elif Çak Köm, Luisa Friedenstab, Nick Geipel, Moritz Müller, Ferdinand Neukirch, Henrieke Neumeyer, Paula Rocke, Moana Sidoti, Maria Soravito de Franceschi
Projektleitung: Prof. Barbara Schmidt barbara.schmidt@kh-berlin.de
Projekt-Unterstützung Wasser & Wein: Charlotte Dachroth & Ole Jeschonnek, Maestro Peter Kuchinke, Andreas Grasmück, Babette Wiezorek, Konrad Jünger, Martin Conrads, Julia Wolf, besonderer Dank an die Glasmacher Torsten Rötzsch und Pavel Hasala
Projektpartner Wasser & Wein: Museum Baruther Glashütte, Glasmanufaktur Harzkristall, The Glass Factory, Boda, SE

wasser & wein ist entstanden im Rahmen des Projekts glass – hand formed matter.
Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

 

***English translation***

Exhibition: Wasser & Wein (water & wine)
Opening: 10.07.21, 17 o'clock
Duration: 10.07.21 until 17.07.21
Opening hours: Mon-Wed 10am-6pm, Sun 12pm-6pm

Ten Product Design students from the weißensee kunsthochschule berlin are exhibiting their experimental glass designs at our project spaces.

In the design project Wasser und Wein (Water and Wine) during the summer semester 2021, ten students from the weißensee kunsthochschule berlin explored the factors that define the shape of drinking glasses: production methods, aesthetic standards, cultural influences, and the taste physiology of drinking. They also explored the potential of ceramic 3D printing in the context of the drinking culture and as a design element for glass.

The project resulted in a wide range of designs, from glass vessels that centre around the value of water, explore its aesthetic qualities and express its flow to vessels that examine the sensory aspects of drinking wine. Other exhibition pieces include process experiments with ceramic 3D printing and glass, and objects that are a playful representation of “thirsty products”, i. e. of the water foot print of our industrial and agricultural production. In addition to the glass objects, materials from the design and manufacturing processes will be on display as well.

 Project Participants: Fedor Bock, Elif Çak Köm, Luisa Friedenstab, Nick Geipel, Moritz Müller, Ferdinand Neukirch, Henrieke Neumeyer, Paula Rocke, Moana Sidoti, Maria Soravito de Franceschi
Project Lead: Prof. Barbara Schmidt barbara.schmidt@kh-berlin.de
Project Support Wasser & Wein: Charlotte Dachroth & Ole Jeschonnek, Maestro Peter Kuchinke, Andreas Grasmück, Babette Wiezorek, Konrad Jünger, Martin Conrads, Julia Wolf. Special thanks to glassmakers Torsten Rötzsch and Pavel Hasala
Project Partners Wasser & Wein: Baruth Glassworks Museum, Glasmanufaktur Harzkristall, The Glass Factory, Boda SE

wasser & wein is part of the project glass – hand formed matter.
Sponsored by the Kulturstiftung des Bundes