Partner

Internationales Design Zentrum Berlin

 

Das  Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) ist seit seiner Gründung 1968 eine der führenden Institutionen zur Designförderung in Deutschland.  Neben Veranstaltungen und Formaten zur Vernetzung der Mitglieder führt das IDZ im Austausch mit Akteuren aus Politik, Kultur und Wissenschaft Projekte und Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene durch.

U.a. ist das IDZ mit der Entwicklung und Ausführung des  Bundespreises Ecodesign betraut, der seit 2012 jährlich vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und dem Umweltbundesamt ausgerichtet wird.

Als Teil des Architekturprojektes Metropolenhaus freuen wir uns besonders, in diesem Jahr die Jurysitzung des Bundespreises Ecodesign und die öffentliche Sonderausstellung aller zur Jurysitzung zugelassenen Arbeiten in unseren Räumen zu Gast zu haben.

Platypus Theater

Das Platypus Theater ist ein Berliner Kinder- und Jugendtheater, das als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche entwickelt und produziert. Da Platypus kein eigenes Haus hat, kooperiert das Theater mit mehreren Berliner Bühnen u.a. dem BKA-Theater und der ufaFabrik. Jährlich finden ungefähr 110 Aufführungen in Berlin statt. Die Theaterproben für neue Stücke finden regelmäßig in den feldfünf Projekträumen statt.

Über den Tellerrand

Über den Tellerrand wurde 2013 in Berlin gegründet und hat zum Ziel die Integration in die Gesellschaft und soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung zu unterstützen. Hier werden Räume geschaffen, die Begegnung und Austausch auf Augenhöhe ermöglichen und Freundschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung fördern. Gemeinsam mit feldfünf laden sie einmal im Monat Köch*innen aus verschieden Kulturen, neue und alte Nachbar*innen ein, um gemeinsam zu kochen.

Diversity Arts Culture

Diversity Arts Culture ist die Konzeptions- und Beratungsstelle für Diversitätsentwicklung im Berliner Kulturbetrieb. Das Projekt gehört zur Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und wird vom Berliner Senat gefördert. Diversity Arts Culture berät Kulturinstitutionen zu Diversitätsfragen und bietet Weiterbildungen für freie Kulturschaffende und unterrepräsentierte Akteur*innen an.

In feldfünf finden regelmäßig Workshops, Veranstaltungen und Vorträge von Diversity Arts Culture zu Diversitätsfragen statt, wie z.B. „Netzwerkveranstaltung für Kulturschaffende mit und ohne Behinderung“ oder „Über die Rampe hinaus – Ableismus erkennen und abbauen

Bund der deutschen Architekten

 

Der Berliner Landesverband des Bundes Deutscher Architekten vereint seit mehr als 100 Jahren freischaffende Architekten und Stadtplaner, die sich durch die Qualität ihrer Bauten ebenso auszeichnen wie durch hohe persönliche Integrität und Kollegialität. Als Berufsverband ist der BDA der baukünstlerischen Tradition und Innovation verpflichtet und konzentriert seine Arbeit darauf, Baukunst in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und in Verbundenheit mit den anderen Künsten zu fördern. In den feldfünf Projekträumen finden sowohl Mitgliederversammlungen als auch Veranstaltungen statt, die den regelmäßigen Austausch über Architektur und Stadträume ermöglichen.

Zuckerwattenkrawatten

Das Kreativstudio Zuckerwattenkrawattenfördert in Form verschiedener Formate künstlerischeErfahrungen sowohl für Kinder als auch ältere Teilnehmer*innen. In wöchentlichen Workshopsbasteln, experimentieren oder entwickeln Zuckerwattenkrawattenkulturelle Projekte z.B. mit dem Trickfilm-Workshopoder in der Druckwerkstatt.

taz

Die taz ist eine überregionale und meinungsstarke Tageszeitung im Besitz der taz Genossenschaft. Mehr als 19.000 Genoss*innen garantieren das tägliche Erscheinen und die Unabhängigkeit der taz. Im April 2019 nutzte sie die feldfünf Räume als Forum für die tazlab – ein Kongress zum Austausch über Fragen zur Gegenwart und Zukunft Europas.