feldfünf e.V. fördert den Dialog zwischen Kunst, Design und Alltag. In Kooperation mit Nachbarschaften der Südlichen Friedrichstadt, mit lokalen Akteur*innen und internationalen Kulturschaffenden ist feldfünf eine Plattform für prozessbasierte, transkulturelle Projekte und langfristige, kollaborative Ideen.

Mission Statement

feldfünf ist Freiraum. Im Erdgeschoss des Metropolenhauses bieten wir auf 400 Quadratmetern mitten in Berlin einen Ort, an dem sich der Austausch zwischen Menschen und Kulturen entwickeln und entfalten kann.

feldfünf ist Labor. Wir bieten eine Plattform für temporäre Projekte, die Design und Alltag verbinden, sich an neuen Ideen versuchen und Platz für Experimente brauchen.

feldfünf ist Bühne. Hier lässt sich das Neue blicken. Bei uns trifft der Kiez auf weite Welt, Bewohner*innen auf Besucher*innen, Altes auf Neues. Wir wollen das neue Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt beleben – mit Kunst und Kultur, die dort gedeihen, wo etwas wachsen kann.

Kommende Veranstaltungen

Die Veranstaltungen der Woche

Workshop: Fill your blank

14.9.20 | 19:00 20:00 | | Veranstaltung

***English version below***

Workshopreihe von Carla Schliephack

Mo. 14.09.2020, 19 Uhr: „Wiederstände“
Mo. 28.09.2020, 19 Uhr: „Motivation“ und „Inspiration"

Im Rahmen der Fensterinstallation „You do You" findet eine, von der Künstlerin moderierte, Workshop-Reihe statt. Diese richtet sich an alle Interessierten, die sich mit dem eigenen kreativen Prozess auseinandersetzen möchten. An zwei Abenden wird in das Thema der „Kreativblockade“ eingeführt und innerhalb eines dialogischen Formats über persönliche Unsicherheiten, Hemmungen, Ideen und Inspirationen gesprochen. Der Raum soll dabei für verrückte Vorhaben, ungelebte Ideen und abgelehnte Projekte geöffnet werden, um sich wertfrei der eigenen Kreativität nähern zu können.

Materialien werden gestellt und die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung an: assistenz@feldfünf.berlin

 

***English version***

series of workshops by Carla Schliephack

Mon. 14.09.2020, 7 pm: "Resistance"
Mon. 28.09.2020, 7 pm: "Motivation" and "Inspiration"

A series of workshops moderated by the artist will take place as part of the window installation "You do You". It addresses anyone who is interested in dealing with their own creative process. On two evenings, the topic of the “creative blockade” is introduced and personal insecurities, inhibitions, ideas and inspirations are discussed in a dialogical format. The room should be opened up for crazy projects, unlived ideas and rejected projects in order to be able to approach one's own creativity without judgment.

Materials are provided and the attendance is free.

Sign up at assistenz@feldfünf.berlin

    ***English version below*** Workshopreihe von Carla Schliephack Mo. 14.09.2020, 19 Uhr: „Wiederstände“ Mo. 28.09.2020, 19 Uhr: „Motivation“ und „Inspiration“ Im Rahmen der Fensterinstallation „You do You“ findet eine, von der Künstlerin moderierte, Wor …

    mehr
    Bundespreis Ecodesign

    Ausstellung: Bundespreis Ecodesign 2020

    23.9.20 27.9.20 | ganztägig | | Ausstellung

    *** English version below ***

    Ausstellung: Bundespreis Ecodesign 2020
    Laufzeit: 23.09. – 27.09.2020, Öffnungszeiten: Mi–So 15:00–19:00 Uhr

    Der Bundespreis Ecodesign wird seit 2012 jedes Jahr durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt in Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin e.V. (IDZ) ausgelobt. Dabei werden herausragend gestaltete, umweltverträgliche und zukunftsweisende Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, unter anderem aus den Bereichen Bau, Ernährung, Interieur, Kommunikation, Mobilität oder Mode, ausgezeichnet. Bewertungsrelevant ist dabei die Idee genauso wie das Design. Sowohl Unternehmen aller Größen und Branchen, als auch Studierende, konnten sich bis zum 6. April 2020 bewerben. Ziel des Preises ist es, umweltentlastende Veränderungen sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Konsumverhalten zu fördern.

    Wie bereits im letzten Jahr wird die Jurysitzung in den Räumen von feldfünf stattfinden. Im Anschluss daran öffnet die Ausstellung der insgesamt 147 zugelassenen Arbeiten für die Öffentlichkeit und bietet die Gelegenheit mehr über nachhaltiges Design zu erfahren und Inspirationen zu sammeln. Der Eintritt ist kostenlos.

    Am 30. November 2020 findet die Preisverleihung im Bundesumweltministerium Berlin statt. Anschließend werden die prämierten und nominierten Arbeiten in einer einjährigen Wanderausstellung in verschiedenen Museen und Messen gezeigt. Begleitend dazu erscheint ein Katalog.

    Das IDZ ist seit seiner Gründung 1968 eine der führenden Institutionen zur Designförderung in Deutschland. Zu seinen Mitgliedern zählen über zweihundert Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Kreative. Neben Veranstaltungen und Formaten zur Vernetzung der Mitglieder führt das IDZ im Austausch mit Akteuren aus Politik, Kultur und Wissenschaft Projekte und Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene durch.

    Weitere Informationen unter: https://bundespreis-ecodesign.de/de/wettbewerb

     

    *** English version***

    Exhibition: Bundespreis Ecodesign 2020
    Exhibition duration: 23.09. – 27.09.2020, Opening hours: Wed–Sun 3pm–7pm

    The German Federal Ecodesign Award has been granted annually since 2012 by the Federal Ministry for the Environment (BMU) and the German Environment Agency (UBA) in cooperation with the International Design Center Berlin (IDZ).

    The prize recognizes sustainable products, services and concepts which are outstanding in their design, including those from the fields of construction, nutrition, interiors, communication, mobility or fashion. Both the idea and the design are relevant for the evaluation. Companies of all sizes and industries, as well as students, could apply until April 6, 2020. The aim of the award is to promote environmentally friendly changes in development and production as well as in consumer behavior.

    Like last year, the jury meeting will take place in the space of feldfünf. Afterwards, the exhibition of the 147 approved works will open to the public and offer the opportunity to learn more about sustainable design and to gather inspiration. Admission is free of charge.

    On November 30, 2020, the award ceremony will take place at the Federal Ministry of the Environment in Berlin. Afterwards, the award-winning and nominated works will be shown in a one-year touring exhibition in various museums and trade fairs. A catalog will be published to accompany the exhibition.

    Further information is available at: https://bundespreis-ecodesign.de/en/award

    Founded in 1968, IDZ is a leading, independent German design institution, that promotes design as a driver for business and social innovation. Its multidisciplinary member network provides knowledge and expertise from diverse fields and industries. It connects the design field with businesses, foster knowledge exchanges and implements projects and events. It works in active exchange with representatives from politics, culture and science at national and international levels.

      Ausstellung zur Jurysitzung des Bundespreises Ecodesign 2020

      mehr

      Raum für gute Ideen

      Im stehen insgesamt mehr als 400 m² für Initiativen, Gruppen, Künstler*innen und Kooperationspartner*innen zur Verfügung, die Räume für Projekte aus den Bereichen Kunst, Design, Alltag, Bildung und Kultur suchen.
      Wir freuen uns über Konzepte und Projektideen, die den interkulturellen Austausch mitgestalten möchten.

      • 90 – 180 m² je Raum
      • technische Ausstattung und Einrichtung bei Bedarf
      • Räume sind kombinierbar nutzbar
      • Vermietung auf Anfrage

      Team

      Kuratorische Leitung:

      Neila Kemmer, kemmer@feldfuenf.berlin
      Marenka Krasomil (in Elternzeit)

      Kuratorische Assistenz:
      Flora Tesch, assistenz@feldfuenf.berlin
      Savannah Thümler für das Projekt Flaneurin oder Spaßverderberin? thuemler@feldfuenf.berlin

      Presse und Kommunikation, presse@feldfuenf.berlin

      Allgemeine Anfragen: info@feldfuenf.berlin

      v.l.n.r: Marenka Krasomil, Katharina Marszewski, Valentina Schöllhorn

      Credits: Mohanad Alsneeh

      Kontakt

      Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7–8
      10969 Berlin

      U1, U6 Hallesches Tor
      U6 Kochstraße
      Bus 248 Jüdisches Museum
      Bus M41 Zossener Brücke
      Bus M29 Lindenstraße/Ecke Oranienstraße